Die Frage des Tages – Claudius Seidl © rbbKultur/dpa/Tim Brakemeier
rbbKultur
Bild: rbbKultur/dpa/Tim Brakemeier Download (mp3, 4 MB)

Die Frage des Tages - Weihnachten in dramatischen Zeiten: Besinnen wir uns mehr auf das Wesentliche?

Ein Kommentargespräch mit Claudius Seidl

Weihnachten steht vor der Tür: ein freundliches Fest eigentlich. Wenn es denn so klappt. Und wenn ringsherum nicht einfach nur Chaos wäre: Krieg, Hunger, Kälte in der Ukraine, die Flüchtlingszentren bei uns voll, die Energieversorgung nicht in Gänze gesichert und die medizinische Versorgung auch nicht. Die klimatischen Katastrophe schwebt sowieso permanent über Gibt es da irgendwo einen Schimmer Hoffnung, wenn auch nur im Kleinen vielleicht? Schaffen wir es also in so dramatischen Zeiten, gerade zu Weihnachten, uns auf wesentliche Dinge zu besinnen? Unsere Frage des Tages an den Publizisten Claudius Seidl von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Mehr

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Die Frage des Tages

rbbKultur stärkt die Meinungsvielfalt und Debattenkultur: Zehn starke Stimmen beantworten im Wechsel "Die Frage des Tages" – montags bis freitags, immer um 08.10 Uhr. Die meinungsfreudigen Persönlichkeiten sind: Ulrike Herrmann von der "taz", der Historiker Götz Aly, die Schriftstellerin Jagoda Marinić, der Filmemacher Andres Veiel, "Die Zeit"-Autorinnen Jana Simon und Susanne Mayer, Claudius Seidl von der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", der Journalist und Autor Mohamed Amjahid sowie Paulina Fröhlich vom Progressiven Zentrum Berlin.